Bericht über meinen Weihnachtsmarktstand

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es den Bericht mit vielen Bildern über den Schiffsweihnachtsmarkt am Baldeneysee. Der Markt war auf 2 Schiffen der weißen Flotte aufgebaut sowie einigen typischen Weihnachtsmarktbuden am Ufer.

Weihnachtsmarkt1

Weihnachtsmarkt2

Weihnachtsmarkt3

Weihnachtsmarkt4

 

Am Freitag den 13.12. ging es gegen 10 Uhr mit dem Aufbau los. Ich hatte ein voll beladenes Auto welches ich dank freundlicher Hilfe schnell ausgeladen und zum Schiff gebracht hatte.

Ich hatte meinen Stand auf dem oberen Deck des rechten Schiffes mit Namen „Baldeney“. Auf dem oberen kleinen Deck waren neben meinem Ministand mit 1m x 1,20 m noch 4 andere große Stände die Schmuck, Lampen, Filzwaren und Baumwollklamotten verkauften. Insgesamt waren wir 5 Mädels die sich gut verstanden haben, und es daher schon sehr viel Spaß gemacht hat. Man war sich gegenseitig auch keine Konkurrenz, was die Sache natürlich noch vereinfachte ;-)

Hier mal die ersten Bilder nachdem ich meinen Stand aufgebaut hatte.

Weihnachtsmarktstand1

Weihnachtsmarktstand2

Weihnachtsmarktstand3

 

Ich hatte einige Karten, Windlichter sowie kleine weihnachtliche Mitbringsel gebastelt. Außerdem hatte ich den aktuellen Jahreskatalog zum Kauf angeboten sowie die Herbst-/Winter- Minikataloge zum gratis mitnehmen. Ein wenig Werbung schadet ja nie ;-)

 

Um 13 Uhr war dann offizieller Marktstart und die ersten Kunden strömten auf die Schiffe. Was auch am strahlenden blauen Himmel und dem Sonnenschein lag, das es am See so gut besucht war. Schon interessant was die Leute so sagen, reagieren oder für Gesichter machen wenn sie an einem Stand vorbei laufen. Der erste Markttag ging bis 18 Uhr und ich konnte mich über Interesse nicht beklagen. Die Becher mit den Zuckerstangen waren super angekommen und als ich zuhause war habe ich erstmal einige Supermärkte abtelefoniert um noch Zuckerstangen zu bekommen.

 

Am Samstag ging der Markt dann um 11 Uhr los und ich füllte meinen Marktstand mit einigen Sachen, die ich am Abend nachgebastelt hatte, wieder auf. Es war spürbar mehr betrieb als Freitags, obwohl es leider regnete, aber trotzdem ging der Tag fast wie im Fluge vorbei. Mein Freund kam mich zwischendurch besuchen und versorgte mich mit einer Bratwurst vom Grillstand, da ich selber nicht wirklich dazu kam eine zu holen.

 

Samstag Abend musste ich nochmal fleißig nachbasteln. Der Stand war ziemlich ausgeplündert und so musste Nachschub her. Bis kurz vor 1 habe ich noch gebastelt und bin dann ins Bett gefallen, denn immerhin musste ich ja am nächsten Morgen wieder früh raus.

Sonntag morgen war ich gegen 10 Uhr wieder an meinem Stand und füllte die leeren Flächen wieder auf. Bereits 15 Minuten vor der offiziellen Öffnung strömten schon die Leute herein und ich kann es nicht anders sagen, als das von 10:45 Uhr bis 16 Uhr der Bär steppte. Wahnsinn. So viele Menschen und ich war beschäftigt mit verkaufen und erklären. Bereits Mittags waren die letzten Minikataloge weg und ich musste ab und an ein wenig umräumen, damit die leeren Flächen die sich durch die Verkäufe ergaben, nicht so sehr auffielen.

Weihnachtsmarktstand4

Ab 16 Uhr ebbte der Besucherstrom ab und es kehrte ein wenig ruhe ein. Vereinzelt kamen noch Kunden aber es näherte sich das Marktende. Hier noch ein Foto von unserem kleinen gemütlichen Deck. Es war super warm, ich habe an keinem der Tage auch nur eine Minute gefroren und das obwohl ich sonst eine wirkliche Frostbeule bin  :whistle:

Schiffsweihnachtsmarkt2013

Rechts neben mir hatte die liebe Jeanette ihren Stand mit tollen Filzschals und weiteren schönen Sachen.

Mein Fazit:

Für mich war der Markt ein voller Erfolg. Ich hoffe das ich den ein oder anderen für Stampin‘ Up! und die tollen Sachen die man damit zaubern kann begeistern konnte. Ein paar Termine für Stempelpartys nächstes Jahr habe ich schon bekommen und ich hoffe, dass sich noch welche trauen sich bei mir zu melden und eine Party zu buchen.

Ich hoffe euch hat mein Marktbericht gefallen und ihr besucht mich bald wieder auf meinem Blog

Liebe Grüße

Eure Vera :heart:

Ein Gedanke zu „Bericht über meinen Weihnachtsmarktstand“

  1. Liebe Vera,
    Wäre gerne auf den Schiffsweihnachtsmarkt gekommen, wenn du nächstes Jahr noch mal da bis komme ich bestimmt auch zu Fuß.
    LG MA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-)